Home
Zeugnisberatung – Beratung zum Zeugnis!

Zeugnisberatung – Beratung zum Zeugnis!

Die Oberschule am Leibnizplatz führt schon immer Zeugnisberatungen durch. Neu ist jedoch, dass dies am Jahresende vor den Sommerferien und nicht nach den Sommerferien geschieht. 

Somit wird am Donnerstag, 21. Juni 2018 und am Freitag 22. Juni 2018 die Zeugnisberatung der Klassen 5-9 stattfinden und kein regulärer Unterricht sein. Termine werden über die Klassenleitungen mit den Erziehungsberechtigten abgesprochen und sind verbindlich. Die Gespräche dauern zwischen 15 und 20 Minuten. Wir bitten die Eltern etwas früher zu kommen, damit sie vor dem Gespräch das Zeugnis schon einmal in Ruhe durchlesen können. Die Zeugnisausgabe findet wie immer erst am letzten Schultag statt, Mittwoch, 27. Juni 2018.

 

Ziel der Beratung ist es, dass die Schüler*innen mit ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten gemeinsam einen Blick auf das Zeugnis werfen und sich darüber mit der Klassenleitung austauschen. So wollen wir verhindern, dass ungelesene Zeugnisse in den Taschen der Schüler*innen „übersommern“ und am Schuljahresbeginn ein großer Schreck durch die Familien geht. Mit dem Zeugnis wird das vergangene Jahr für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule resumiert und in der gemeinsamen Beratung gilt es, Gründe zu reflektieren, Erfolge zu festigen und Pläne für die Weiterentwicklung zu schmieden.

 

In den Jahrgängen fünf und sechs beginnen die Schüler*innen das Gespräch. Sie sind vorbereitet mit einem großen Stern, der alle Fächer abbildet und den sie mit viel Mühe zuvor vorbereitet haben. Auf dieser Grundlage berichtet die Schüler*in Eltern und Lehrern über ihren Lernfortschritt, mögliche Schwierigkeiten und wunderbare Erfolge. Die Eltern und Klassenlehrer*innen stellen Nachfragen und entwickeln gemeinsam mit der Schüler*in ein bis zwei Vorsätze für das kommende Schuljahr. Diese werden aufgeschrieben und damit können die Sommerferien sorgenfrei und zuversichtlich genossen werden.

Die Beratung dient auch dazu, Irrtümer und Missverständnisse zu klären, sodass keine offenen Fragen über die langen sechs Wochen aufgeschoben werden müssen. Wir haben im letzten Jahr erprobt, wie es für die Beteiligten ist, den Termin vor die Ferien zu legen und sind mehrheitlich davon überzeugt. 

Wir danken allen Klassenlehrer*innen für ihr enormes Engagement an diesen zwei Tagen.

WT